Kirschblüte – Sakura

Kirschblüte in Japan

In Japan startet Sakura, bereits Mitte oder Ende März. Sie beginnt in Kyūshū, zieht dann weiter in Richtung Nordosten bis sie schließlich Anfang Mai in Hokkaidō ankommt. Weiterlesen zur Japanischen Kirschblüte auf Wikipedia

Kirschblüte, Sakura, Kaiserpalast Tokio

von „Tyoron2“ („Tyoron2’s file“) [Public domain], via Wikimedia Commons

Ikebana und Sakura

Kirschblüten finden auch in Ikebana Anwendung, wenngleich eher selten aufgrund ihrer begrenzten Blütezeit und der Neigung der Japaner(innen) die Kirschblüte eher im Freien mit Freunden und Familie unter Bäumen zu genießen.

Die einzelnen Kirscharten weisen unterschiedliche Farbgebungen auf, die von weiß über hellrosa, zu dunkelrosa bis fast  fuchsiafarben reichen. Entsprechend werden sie gerne mit grünem Laub kombiniert. Kasumi Teshigahara, die Tochter des Gründers der Sogetsu-Schule Hiroshi Teshigahara, kombiniert in ihrem Buch „Das Ikebana Jahr“ Gefüllte Japanische Kirsche (Prunus serrulata Plena) und Ahorn (Acer Japonicum) als Nageire (Vasen-Arrangement).

Wenn Sie Blumen zu den Zweigen ergänzen möchten, empfiehlt Kasumi Teshigahara als Kombination zur (weiblichen) Kirschblüte die (männliche) Iris, und stellt damit zwei Pflanzen von hoher Symbolkraft nebeneinander.

Kirschblüten säumen den Weg

von Manmaru (Eigenes Werk) [Public domain], via Wikimedia Commons

Kirschblüte im Film

Vielleicht erinnern Sie sich an den Film „Kirschblüten – Hanami“ von Doris Dörrie, einer von mehreren Filmen, die zur Zeit der Kirschblüte in Japan spielen oder diese in den Mittelpunkt stellen.

Japanische Filme haben im Uferpalast Fürth inzwischen Tradition. Im Original mit Untertiteln zeigt das Kino in der ersten Aprilwoche 2016 den Film „Kirschblüten und rote Bohnen“ (J/F/D 2015). Diesen Film möchten wir Ihnen gerne weiterempfehlen, denn er gehört zu den herausragenden Filmen der aktuellen Filmszene in Japan. Link zum Trailer und weiteren Informationen

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

Kommentare sind geschlossen.